Neuigkeiten:

Das neue Vereinsschild schmückt seit dem 08. August unser Bootshaus. Für die, denen das Wetter zu warm ist, haben wir ein kleines Video. 


- NEWS! - Änderung im Vorstand

Kerstin Giebelmann ist mit Wirkung zum 22.6.2020 von ihren Vorstandsämtern zurückgetreten. 

Die Position der Ruderwartin und Paddelwartin ist unbesetzt.


-NEWS! - Änderung Toilettennutzung - Vorstand

Hallo liebe RGL’er/innen,

wir haben die Hygieneabläufe (s. Info v.15.6.20) etwas anpassen müssen.

Bitte benutzt ab sofort die Toiletten der Gastwirtschaft im OG.

Die Toilette am Eingang ist geschlossen.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Am 26.06.2020 hat die Landesregierung Schleswig-Holstein eine

neue Verordnung veröffentlicht. Mit Wirkung vom 29.06.2020 bis zum 09.08.2020 gelten neue Regeln.

S. Mail vom Landessportverband Schleswig Holstein e.V.

"An die Mitglieder des Beirates im Landessportverband Schleswig-Holstein (LSV)

sowie die im LSV organisierten Sportvereine

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Landesregierung Schleswig-Holstein hat am 26. Juni 2020 eine neue Corona-Verordnung beschlossen und veröffentlicht. Diese gilt ab Montag, dem 29. Juni 2020 bis zum Sonntag, dem 9. August 2020. Die Fassung von § 11 (Sport) enthält keine markante Änderung.

Der Begriff „gemeinsamer privater Zweck“ wird in der Begründung zu § 2 klarstellend erläutert. Hier ein Auszug des Wortlautes. Den kompletten Teil entnehmen Sie bitte der Begründung der neuen Landesverordnung.

Mit dem Begriff „zu einem gemeinsamen privaten Zweck“ wird klargestellt, dass sich die Personen bewusst entscheiden, als Gruppe etwas gemeinsam zu unternehmen. Häufig kennen sich die Personen persönlich, notwendig ist das jedoch nicht. Auch muss die Gruppe nicht von vorneherein feststehen, es können auch später bewusst und im Einvernehmen mit den bisherigen Mitgliedern der Gruppe neue Personen dazu stoßen, sofern die Personenzahl nicht 10 übersteigt. Dies gilt beispielsweise für gemeinsames – auch vereinsgebundenes - Sporttreiben oder gemeinsame Gaststättenbesuche. Eine Zusammenkunft zu einem gemeinsamen privaten Zweck ist hingegen zu verneinen, wenn beispielsweise ein Gastwirt einer Gruppe von 6 Personen, ihnen unbekannte weitere 4 Personen an den Tisch setzen möchte, da der Verordnungsgeber nicht das Abstandsgebot generell für alle Zusammenkünfte von 10 Personen aufgehoben hat. Die Gruppengröße ist zudem laut Verordnung auf 10 Personen begrenzt. Es ist nicht zulässig, durch immer wieder neue Zusammensetzung der Gruppe den sonst vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Metern zu unterschreiten. Beispielsweise ist es nicht erlaubt, bei einer Veranstaltung von 50 Personen jeweils 5 Gruppen à 10 Teilnehmer zu bilden, die sich untereinander jedoch mischen und den Mindestabstand unterschreiten, und nur zwischen den 10-er Gruppen den Abstand von 1,5 Metern zu wahren.

Die Gesamtverordnung des Landes Schleswig-Holstein finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200626_Landesverordnung_Corona.html

 Hier finden Sie auch die aktuellen FAQs der Landesregierung zur neuen Verordnung.  Die Pressemitteilung der Landesregierung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/Presse/PI/2020/Corona/200626_corona_vo_neu.html

Weitere Informationen finden Sie auf der Corona-Sonderseite des Landessportverbandes unter www.lsv-sh.de.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jakob Tiessen

Präsident des Landessportverbandes

Schleswig-Holstein"

 

Damit gelten die Regelungen vom 15.06.2020 weiterhin.

 Lauenburg, 28.06.2020 


- Abgesagt - Elbe-Regatta - 03.10.2020 -

Liebe Ruder Kameradinnen und Kameraden,

der Vorstand der RGL hat sich schweren Herzens entschlossen die Elbe - Regatta am 3. Oktober 2020 abzusagen. Die Corona Pandemie und die daraus resultierenden Verordnungen lassen eine zuverlässige Planung und Vorbereitung der Regatta leider nicht zu. Wir müssen uns leider in die Reihe der abgesagten Regatten und Veranstaltungen der Rudervereine einreihen.

Die Ruder – Gesellschaft Lauenburg e.V. wird aber diese Traditionsregatta am 3.Oktober 2021, im Jahre ihres 100jährigen Bestehens, wieder durchführen. Wir hoffen, dass wir Euch dann wieder bei uns begrüßen dürfen.

Bis dahin mit freundlichen Grüßen

Peter Perthun

Vorsitzender 


- NEWS! - Ruderbetrieb unter Auflagen zum 15.06.2020 wieder erlaubt!

Liebe RGLer, auch wenn die Coronakrise uns weiterhin einschränkt, so gibt es inzwischen Möglichkeiten der Lockerung. Wir möchten uns an dieser Stelle, für eure Geduld in der letzten Zeit bedanken. Ab dem 15.06.2020 werden wir das Rudern/Paddeln in Mannschaftsbooten nun wieder freigeben.

Grundlage:  s. Homepage des Landessportverbandes Schleswig-Holstein

Die nachfolgenden ergänzenden Informationen aus dem Ministerium für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung hat der Landessportverband am 10. Juni 2020 erhalten.

"Gruppen von zehn Personen dürfen auch ohne das Einhalten der Abstandsregeln Sport ausüben. Auf die Sportart kommt es nicht an; auch kontaktintensive Sportarten wie Kampfsport können ausgeübt werden. Bei der Ausübung von Sport gilt das allgemeine Abstandsgebot aus § 2 Abs. 1 der Corona-Verordnung. Dabei gilt ebenfalls die Ausnahme nach § 2 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3, wonach der Mindestabstand von 1,5 Metern bei Zusammenkünften zu privaten Zwecken mit bis zu 10 Personen nicht eingehalten werden muss. Dies ist bei der Ausübung von Sport in einer Gruppe bis zu 10 Personen stets der Fall, weil sich die Personen zu einem privaten Zweck, nämlich der Ausübung von Sport, treffen."

Diese Regelung gilt nur für Gewässer in Schleswig-Holstein !! Stromauf bis Grenze MV/Stromab Schleusenkanal Geesthacht!!

Auf Grundlage der neuen Landesverordnung für Schleswig-Holstein vom 05.06.2020 und der Empfehlungen des Deutschen Ruderverbandes, gelten weiterhin folgende Regeln in der RGL, vorrangig zur bestehenden Ruderordnung:

  • Der Mindestabstand von 1,5 Meter ist auf dem gesamten Vereinsgelände einzuhalten. Dies gilt auch beim Tragen und Waschen der Boote. Eine Unterschreitung ist nur für Personen eines gemeinsamen Haushaltes zulässig. Wenn der Steuermann/frau und der Schlagplatz, nicht in einer häuslichen Gemeinschaft leben, muss der Steuermann/frau einen Mund- Nasenschutz tragen.
  • An dem Bootssteg darf maximal ein Mannschaftsboot an einer Seite an- oder ablegen.
  • Alle Mitglieder einer Besatzung sind im Fahrtenbuch einzutragen.
  • Für Gäste und Nichtmitgliedern ist der Zutritt des Bootshauses weiterhin untersagt. 


Hygieneregeln

  • Wer sich krank fühlt oder Kontakt zu COVID-19 infizierten Personen hat, darf das Vereinsgelände nicht betreten und nicht am Ruder-Paddelbetrieb teilnehmen.
  • Es ist bereits trainingsfertig im Bootshaus zu erscheinen. Die Umkleideräume und Duschen bleiben weiterhin geschlossen.
  • Der Kraftraum und die Sauna bleiben auch weiterhin geschlossen.
  • Nach Ankunft im Bootshaus, sind die Hände zunächst gründlich zu reinigen.
  • Es steht nur die untere Herrentoilette als Unisex-Toilette zur Verfügung.
  • Nach der Toilettennutzung sind der WC-Sitz, Wasserhähne und Türgriffe mit dem bereitstehenden Desinfektionsmittel zu reinigen.
  • Nach der Fahrt, sind zusätzlich zur normalen Bootswäsche die Rollsitze, Tragepunkte, Rudergriffe und Steuerleinen gesondert zu reinigen. Die Reinigung erfolgt mit warmen Wasser und Neutralreiniger. 
  • Entsprechende Desinfektionsreiniger, Reinigungsmittel etc. stehen bereit.
  • Nach jeder Fahrt, bestätigt der Steuermann/Obmann/Paddler auf dem Hygienebericht, dass alle Hygieneregeln für das genutzte Boot umgesetzt wurden. 
  • Der Bogen ist in den Briefkasten in Halle 1/2 zu werfen.

Der Vorstand ist nicht in der Lage, eine lückenlose Kontrolle der Einhaltung zu gewährleisten. Daher sind die Vereinsmitglieder, bei Nutzung der Räumlichkeiten und der Boote im besonderen Maße verpflichtet, die o.a. Maßnahmen einzuhalten. Die geltende Vereinssatzung ist weiterhin bindend. 

Bei Zuwiderhandlungen behält sich der Vorstand vor, den Ruderbetrieb wieder einzustellen. Verstoßen Vereinsmitglieder gegen die bestehenden Regeln und wird dadurch eine Geldbuße durch eine zuständige Behörde gegen den Verein verhängt, wird das Bußgeld durch den Verein vom Verursacher zurückgefordert.

Diese Maßnahmen ermöglichen uns, unseren Sport aktuell zu betreiben. An weiteren Möglichkeiten (Kraftraum/Sauna) unseren Sport zu betreiben, wird gearbeitet. Wir hoffen, euch so langsam wieder zum Rudern und Paddeln zu bekommen.

Euer Vorstand 


Willkommen auf unserer Homepage! 

Hier findet ihr viele Informationen zu unserem Verein und unseren Sportarten.

Im Downloadbereich haben wir Infoblätter, Formulare und vieles mehr für euch bereitgestellt. Auch findet ihr hier viele Informationen zu unseren Aktivitäten.

Wir stellen euch den Ruder- und Paddelsport vor und hoffen, dass ihr einmal bei uns vorbeischaut, um diese Sportarten selbst auszuprobieren.

Unseren Mitgliedern wünschen wir viele, schöne Ruderkilometer in dieser Saison.

Viel Spaß beim entdecken unserer Seiten!